migration-integration-header.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
FlüchtlingshilfeFlüchtlingshilfe

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Flüchtlingshilfe
  3. Flüchtlingshilfe

Flüchtlingshilfe

Ansprechpartner

Herr
Arem Celik

Tel: 0241 91400951
Fax: 0241 99037509

Kackertstraße 4
52072 Aachen

Seit August 2015 betreut die DRK Rettungsdienst Städteregion Aachen gGmbH im Auftrag zahlreicher Kommunen Flüchtlinge in den Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes. Diese Aufgabe entsprach der DRK Satzung und den Grundsätzen des Roten Kreuzes, das sich überall dafür einsetzt, menschliches Leiden zu verhindern und zu lindern. Das Rote Kreuz unterscheidet nicht nach Nationalität, Rasse, Religion, sozialer Stellung oder politischer Überzeugung. Es ist einzig bemüht, den Menschen nach dem Maß ihrer Not zu helfen und dabei den dringendsten Fällen den Vorrang zu geben.

Wie werden die Menschen betreut?

Rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr betreut und berät ein Team von rund 85 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Flüchtlinge in den Einrichtungen. Seit 2017 ist das DRK insbesondere mit der Betreuung der Flüchtlinge in den Übergangswohnheimen der Stadt Aachen betraut.

Wie kann ich konkret helfen?

Sachspenden

Sachspenden für Flüchtlinge nimmt die Kleiderkammer des Roten Kreuzes entgegen. Benötigt wird zum einen der Jahreszeit entsprechende Kleidung und Kinderbekleidung sowie Bettbezüge und Handtücher. Auch Spielsachen werden gerne entgegen genommen. 

Die Sachspenden können gut verpackt u.a. in der Geschäftsstelle Henry-Dunant-Platz 1, 52146 Würselen täglich von 08:00 bis 16:00 Uhr (Freitags bis 13:00 Uhr) abgeben werden. Werktags von 10:00 bis 13:30 Uhr nehmen auch die Mitarbeiter des Kleiderladens in der Rudolfstraße 29 in der Aachener Innenstadt Sachspenden persönlich entgegen. 

Weitere Informationen zu Sachspenden erhalten Sie hier.

Warum kann ich meine Spenden nicht direkt in den Wohnheimen abgeben?

Alle Flüchtlinge in der StädteRegion Aachen haben die Möglichkeit, die DRK-Kleiderläden in Anspruch zu nehmen. 

Der Zugang zu den Übergangswohnheimen ist zum Schutz der Bewohner nicht ohne weiteres möglich. 

Zudem sind die Räumlichkeiten in den Einrichtungen für eine direkte Übergabe der Sachspenden an die Vielzahl der dort lebenden Menschen nicht geeignet. Deshalb nehmen wir die Spenden gerne zentral in unserer Geschäftsstelle oder in unserem Kleiderladen entgegen. Nur so haben wir die Möglichkeit, die Spenden zu sortieren und sie bedarfsgerecht weiter zu verteilen. 

Wissenswertes:

Das Spektrum der Abteilung wird darüber hinaus durch folgende Angebote ergänzt:

  • Träger der Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen (FIM) im Aachener Stadtgebiet
  • Aufsuchende Beratungsstelle für in Monschau ansäßige Flüchtlinge
  • Ausreise- und Perspektivberatung für Flüchtlinge aus der StädteRegion Aachen
  • Regionale Flüchtlingsberatung für Flüchtlinge aus Roetgen, Simmerath oder Monschau.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.

Oder nutzen Sie hier unser Kontaktformular.