"Nero"
RettungshundestaffelRettungshundestaffel

Die DRK Rettungshundestaffel Aachen kann am Tag und auch in der Nacht über jede Polizeidienststelle kostenlos angefordert werden!

Der Rettungshundeführer ist als Helfer des Sanitätsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes Mitglied der jeweiligen DRK-Bereitschaft. Er nimmt am Dienst in seiner DRK-Bereitschaft wie alle anderen teil, wobei zu berücksichtigen ist, dass Rettungshundeführer ein zeitaufwendiges Ausbildungs- und Trainingsprogramm mit Ihrem Rettungshund durchzuführen haben und ihnen daher die Möglichkeit hierzu anstatt anderer Dienste weitestgehend eingeräumt werden muss. Der Rettungshund ist Eigentum des Rettungshundeführers, mit dem er ein Team bildet.

 

Unsere Aufgabe ist die Suche nach vermissten, lebenden Personen. Dies können verwirrte und desorientierte Menschen aller Altersklassen, die sich verlaufen haben, schockverletzte Personen nach einem Unfall oder suizidgefährdete Menschen sein. Für diese Einsätze stehen wir an 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden täglich, zur Verfügung. Die Alarmierung erfolgt durch die Polizei und Feuerwehren aus ganz Nordrhein Westfalen.

Die Ausbildung eines Hundes und dessen Hundeführers dauert in der Regel 2 - 3 Jahre. Dabei wird der Hund, der ca. 240 Millionen Geruchszellen besitzt und dessen Nasenleistung mit nichts zu vergleichen ist, darauf konditioniert, menschlichen Geruch aufzuspüren und den gefundenen Menschen anzuzeigen, bis der Hundeführer bei ihm angekommen ist. Dieser wird dann die Erstversorgung des Menschen vornehmen und weitere Verstärkung über Funk alarmieren. Um für den Einsatz optimal vorbereitet zu sein, lernt der Hundeführer nicht nur, seinen Hund zu verstehen, mit ihm im Einsatz ein perfektes Team zu sein sondern zum Beispiel auch wichtige Ausbildungsinhalte wie Trümmerkunde, Einsatztaktik, gesetzliche Grundlagen, den Umgang mit Karte, GPS und Kompass und das korrekte Arbeiten mit Digitalfunk.

Hunde retten Menschen. Wir bilden Sie aus.

Um erfolgreich Einsätze bestreiten zu können, bedarf es nicht nur gut ausgebildeter Rettungshunde. Alle Einsatzkräfte, d. h. auch die Hundeführer und Helfer, müssen über ein fundiertes Fachwissen verfügen. Deshalb schulen wir Mensch wie Hund in regelmäßigen Trainings zweimal pro Woche - sowohl in Praxis als auch Theorie. Die Trainingsgelände befinden sich überwiegend in der StädteRegion Aachen.

 

 

Ansprechpartner

Folgen Sie uns auch auf facebook