Plastikdeckel_Kopfbild.png
... Blue Light Night in Maastricht... Blue Light Night in Maastricht

Blue Light Night Maastricht

Ansprechpartner

Herr
Naseem Jafri


Tel: 0152 33705860‬

Henry-Dunant-Platz 1
52146 Würselen

(....) "Rond de klok van 17:00 uur stond de parkeersplaats voor het gebouw waar de kinderafdeling is dan ook helemaal vol met politieauto´s, ambulances, een brandweerauto en zelf Duitse ambulances".

So schrieb es die Nachrichtenagentur 1Limburg letzte Woche Montag, noch bevor die Veranstaltung beendet war.
Was war passiert? Ein Katastrophenfall? Überörtliche Hilfeleistung? Freibier für Rettungskräfte & Polizei? Euregionale Weihnachtsfeier? FALSCH! Die Mission, die uns über die Stadt und Landesgrenze führte nannte sich #BlueLightNight in #Maastricht.

Auf Einladung des "The Thin Blue Line" tribute cop-car Germany sowie dem Operationeel Centrum Politie Limburg setzten sich nach einigen Tagen intensiver Vorbereitungen drei Kollegen aus dem Bereich Rettungsdienst mit eigens dafür reservierten Fahrzeugen ebenfalls am frühen Montagvormittag in Bewegung. Nachdem auch die Verwaltungsbehörde der #StädteRegionAachen -die für den Rettungsdienst verantwortlich ist - grünes Licht gegeben hatte, wurden die Fahrzeuge ab der Rettungswache #Würselen-Mitte besetzt. Erstes Ziel war ein Rendezvous-Punkt in Eschweiler. Dort traf man sich mit dem "The Thin Blue Line" tribute cop-car Germany, einem weiteren US-Streifenwagen sowie einer Besatzung der Polizei NRW Köln. Der Kölner Kollege war kein anderer als Don, der aufgrund seiner persönlichen Lebensgeschichte Schockdiagnose Krebs. Und plötzlich ist alles anders. seither ständig für kleine und große Helden da ist und seine Erfahrungen zum Thema Krebserkrankung in die Öffentlichkeit trägt.
Nach einem kurzen kennenlernen setzte sich die auffällige Kolonne bestehen aus nun 6 Fahrzeugen von Eschweiler aus in Richtung Maastricht in Bewegung. Nach einer fast einstündigen Fahrt traf man am Polizeipräsidium Maastricht ein. Nach einem ersten Kaffee gab es dann für unsere Kollegen eine Führung durch die Leitstelle (Polizei, Rettungsdienst & Feuerwehr), die für den kompletten Bereich Limburg zuständig ist. Nach einer sehr eindrucksvollen Besichtigung wurden alle Teilnehmer der #BlueLightNight zum Briefing eingeladen. Nach Begrüßung durch die Polizeichefin sowie dem Gouverneur folgte weitere Infos zum Ablauf und dem Verhalten während der Veranstaltung.
Gegen 16:40 Uhr war es dann soweit. Mit Polizeieskorte und eingeschaltetem Blaulicht setzte sich die Kolonne aus mehreren Dutzend Fahrzeugen mit Ziel Maastricht UMC+ in Bewegung. Kurz vor dem Ziel wurde auf Anweisung das Blaulicht ausgeschaltet, damit niemand der kleinen Helden etwas von dem Trubel mitbekommt. Okay, es wurde zumindest versucht ...

Denn diese Menge an Einsatzfahrzeugen konnte man nicht "heimlich" positionieren.
Als alle Beteiligten einen Parkplatz gefunden haben, ist eine Delegation aus Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei auf die Kinderstation gegangen, um die mitgebrachten Geschenke zu verteilen. Zeitgleich gab eine kleine Patientin per Countdown den Startschuss der #BlueLightNight. Alle dort eingesetzten Fahrzeuge, schalteten bei "Null" das Blaulicht ein. Ein ebenfalls eingesetzter Hubschrauber der Polizei setzte parallel mittels Suchscheinwefer die Fensterseite der Kinderstation ins Rampenlicht.
Die Aktion ist eigens für die kleinen Patienten ins Leben gerufen worden, die aufgrund diverser Krankheiten das Weihnachtsfest im Krankenhaus verbringen müssen. Wir als DRK Kreisverband Städteregion Aachen e. V. und der DRK gemeinnützige Rettungsdienstgesellschaft mbh Städteregion Aachen sind der Einladung sehr gerne gefolgt und haben uns aufgrund der funkelnden Kinderaugen dazu entschlossen, den Kollegen Andreas Nowack, Naseem Jafri und Andreas Eichler die Planung bzw. die Teilnahme im nächsten Jahr wieder zu ermöglichen.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei der DRK-Kindertagesstätte, welche uns die Weihnachtskiste liebevoll gebastelt hat, die wir schließlich mit vielen kleinen und großen Geschenken -und natürlich mit viel - füllen konnten.

Ein besonderer Dank gilt allen Personen, Vereinen & Firmen, die uns seit Start der Aktion #kleinegestegroßewirkung im Oktober unterstützt haben. Mit dem Erlös der gesammelten #Plastikdeckel konnten wir als DRK Aachen nun eine prall gefüllte Weihnachtskiste der Kinderstation überreichen. Natürlich geht das Sammeln weiter, sodass wir auch in Zukunft viele weitere Aktionen untrstützen können.

Wir wünschen auf diesem Weg nochmals allen Beteiligten schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Hinweis: Alle hier zu sehenden Personen (auch die kleinen Helden der Kinderstation) dürfen öfentlich gezeigt werden! Was die Kinder betrifft, gibt es seitens der Eltern eine schriftliche Zustimmung.

Hier ein weiteres, offizielles Video vom Jan Willem Politie - Politievlogger, der die Veranstaltung begleitet hat: